Pigmentflecken und sogenannte Altersflecken sind eigentlich ungefährlich. Bei übermäßigem Auftreten, bei einer sog. Überpigmentierung, oder an besonders exponierten Stellen können sie allerdings als störend empfunden werden. Mit modernen Therapiemethoden wie der Laser- und Plasma-Technologie können Altersflecken und Pigmentflecken mittlerweile sehr gut behandelt werden.

Wie entstehen Pigmenflecken/Altersflecken?

Bei Pigmentflecken handelt es sich um Hautbereiche, in denen es zu einer Überproduktion des Hautfarbstoffs Melanin gekommen ist. Dies kann verschiedene Ursachen haben, wie z. B. eine hormonelle oder Stoffwechsel-Veränderung, eine erbliche Veranlagung, übermäßiges UV-Licht (Sonne) oder auch als Nebenerscheinung von Krankheiten.

Gerätebeschreibung

Q- Switch-Laser ist ein hochmoderner fraktionierter Laser, der einer neuen Generation gütegeschalteter Nd:YAG-Laser angehört, die mehr Effizienz, Komfort und Leistung bieten. Dieser Laser weist ein sehr gleichmäßiges Strahlprofil auf und arbeitet mit sehr kurzen Impulsen von 5 ns. Besonders vorteilhaft im Bereich Hautbildverbesserung ist die Funktion des dualen PTP-Impulses.
Dank dieser Technologien und seines speziellen Designs zeichnet sich der fraktionierte Laser Q-Switch-Laser durch einen hohen Behandlungskomfort aus. Die möglichen Anwendungsgebiete sind vielfältig und reichen von der allgemeinen Hautbildverbesserung über die Hautverjüngung und Hautstraffung bis hin zur Pigmenttherapie, Tattoo-Entfernung, Narbenbehandlung, Besenreiser, Äderche und Rötungen Die Effizienz und Sicherheit dieses fraktionierten Lasers ist durch klinische Studien belegt.

Hautflecken dauerhaft entfernen: Wie viel Behandlungen sind nötig?

Jeder Altersfleck bzw. jeder Pigmentfleck ganz gezielt behandelt. Dies macht die Pigmententfernung, ggf. Altersfleckenentfernung so effizient und nachhaltig.
In der Regel wird die Laserbehandlung 4-6 Mal wiederholt in Abstand von etwa 20 Tagen.